9. Dezember 2018 | Filmvorführung AGROkalypse im Möckernkiez in Berlin

Termin: Sonntag, 9. Dezember 2018, 19.00 Uhr
Ort:

Möckernkiez 2 (Treppe hoch neben Yorckstr. 26, dann links), 10963 Berlin
S2/S25/S26/U7 Yorckstraße, M19 Katzbachstraße

Copyright: Marco Keller

Copyright: Marco Keller

Dieses Jahr feiern wir 70 Jahre Allgemeine Erklärung der Menschenrechte. Am Vorabend des Tags der Menschenrechte zeigen wir dazu den Film “AGROkalypse  Der Tag, an dem das Gensoja kam”. Denn Menschenrechte umfassen mehr als “nur” Meinungsfreiheit – dazu gehören auch soziale und kulturelle Rechte wie das Recht auf einen angemessenen Lebensstandard, das Recht auf Nahrung und das Recht indigener Völker, über die Nutzung ihres traditionellen Landes selbst zu entscheiden. 

Der Film AGROkalypse jedoch erzählt die Geschichte, wie es zum Konflikt zwischen den brasilianischen Ureinwohnern und der Agrarindustrie über die Nutzung des Landes kommt. Der Film von Marco Keller folgt der Sojabohne auf ihrem langen Weg vom Südwesten Brasiliens in die europäischen Futtertröge. Dabei kommen alle Parteien in diesem Konflikt um Land zu Wort, witzig und klug kommentiert von einem europäischen Bio-Soja-Verarbeiter.

Eintritt gegen Spende!

Mehr Infos unter und Filmtrailer auf: www.agrokalypse.de